Preisanfrage

Rotationsbremsen

Kleine Verzögerer veredeln Endprodukte

Meist leisten ACE Rotationsbremsen unsichtbar wertvolle Dienste als wartungsfreie Maschinenelemente zum kontrollierten Abbremsen rotierender oder linearer Bewegungen.

ACE Stoßdämpfer GmbH


Allgemeine Funktionsweise

Sie machen behutsames Öffnen und Schließen kleiner Hauben, Fächer und Schubladen oft erst möglich und schonen dadurch sowohl empfindliche Bauteile wie sie auch Qualität und Wertigkeit von Produkten erhöhen. In diese sind sie leicht zu integrieren. Dabei lassen sich die harmonisch sanften Bewegungsabläufe dieser kleinen Verzögerer kontinuierlich drehend oder mit begrenzten Schwenkwinkeln realisieren. Sie bremsen entweder rechts, links oder beidseitig drehend. Für so gut wie jeden Einsatzzweck und zum Teil auch in einstellbaren Varianten erhältlich, stellen sie Bremsmomente von 0,05 Ncm bis 40 Nm zur Verfügung.

Rotationsbremsen arbeiten nach dem Prinzip der Flüssigkeitsdämpfung. Das Bremsmoment wird durch die Viskosität des Fluids und die Dimensionierung von Drosselspalte oder Drosselbohrungen bestimmt.

Beispiel FYT-H1 und FYN-H1: mit begrenztem Schwenkwinkel, einstellbarBild: Beispiel FYT-H1 und FYN-H1: mit begrenztem Schwenkwinkel, einstellbar

Kontinuierlich drehende Rotationsbremsen

Rotieren für das Plus an Qualität: Für gleichmäßige, ruhige Bewegungen kleiner Hauben, Klappen und Fächer verzögern diese kontinuierlich drehenden Rotationsbremsen von ACE entweder rechts, links oder beidseitig drehend direkt im Drehpunkt oder linear über Zahnrad und Zahnstange. Der harmonisch sanfte Prozess schont Bauteile und erhöht die Qualität und Wertigkeit von Produkten. Die wartungsfreien, einbaufertigen ACE Rotationsbremsen sind mit einem trägen Fluid gefüllt, meist Silikonöl. Die Viskosität des Fluids bzw. die Dimensionierung der Drosselspalte bestimmen das Bremsmoment. Die Baureihe FFD ist die einzige Ausnahme: diese fluidfreien Rotationsbremsen arbeiten nach dem Prinzip der Reibung.

Die kontinuierlich drehenden Rotationsbremsen mit den Bezeichnungen FRT, FRN, FFD, FDT und FDN kommen zum Einsatz in Haus und Medizingeräten sowie in der Automobil, Elektronik und Möbelindustrie.

Rotationsbremsen mit begrenztem Schwenkwinkel

Für kontrolliert, sanftes Verzögern: Die Bremsrichtung dieser Rotationsbremsen, die mit einstellbarem Bremsmoment verfügbar sind, kann rechts, links oder beidseitig drehend sein. Sie sind direkt im Drehpunkt einer Konstruktion montierbar und erzielen gleichmäßig ruhige Bewegungen, was Qualität und Wertigkeit erhöht und empfindliche Bauteile schont. Die Produkte sind wartungsfrei, einbaufertig und mit einer trägen Flüssigkeit, meist Silikonöl, gefüllt. Eine Rotorbewegung presst Fluid von einer Kammer in die andere. Das Bremsmoment wird durch die Viskosität des Fluids bzw. die Dimensionierung der Drosselspalte oder Drosselbohrungen bestimmt. Bei der jeweiligen Umkehrbewegung entsteht je nach Baugröße ein gewisses Rückdreh-Bremsmoment.

Verwendet werden diese Lösungen im Automotive-Bereich, bei vielen industriellen Anwendungen, in der Elektronik und Möbelindustrie sowie in Medizingeräten.

Beispiel FYN-N1 und FRT-E2: mit begrenztem Schwenkwinkel oder kontinuierlich drehendBild: Beispiel FYN-N1 und FRT-E2: mit begrenztem Schwenkwinkel oder kontinuierlich drehend

Hier geht es zur großen Auswahl an ACE Rotationsbremsen

×

ACE Stoßdämpfer GmbH | Anmelden

Registrierte Online-Kunden, bitte hier anmelden.
Für alle Erstbesteller erfolgt die Anlage eines Kontos durch die Bestellung.
Wenn Sie bereits Kunde sind, wenden Sie sich bitte an ebiz@ace-int.eu.